5. August 2019

Leihgabe zur Ausstellung „Ludger Gerdes - Sehnsucht nach Gemeinschaft“, Kulturkirche St. Stephani Bremen 9.8. – 10.11.2019

„Sehnsucht nach Gemeinschaft“ nannte der Künstler Ludger Gerdes (1954-2008) eine Zeichnung. Sie entstand, wie die weithin leuchtende Neoninstallation „NIE“ von 1990, unter dem Eindruck der Wendezeit und wurde 1993 zusammen mit seinen Wortskulpturen „Angst“, „Ohne“ und „Ichs“ unter dem Leitmotiv ...


29. Juli 2019

Leihgabe zur Sonderausstellung Peter Vogt im Museum Burg Miltenberg 2.8. – 1.11.2019

Das Museum Burg Miltenberg zeigt in einer umfassenden Sonderausstellung Köpfe und Portraits des Malers Peter Vogt (1944 - 2013) aus dem Künstlerarchiv der Stiftung Kunstfonds . Zu sehen sind Bilder aus allen Phasen seines Schaffens. Peter Vogt wandte sich nach seinem Studium an der Münchener ...


2. Juli 2019

Verleihung des Kalinowski-Preises 2019 an Olga Jakob zur Eröffnung der Sommerausstellung

Mittwoch, 10. Juli 2019, 19 Uhr | Werkpräsentation im Lichthof der Kunstakademie Karlsruhe

Absolventin Olga Jakob erhält den mit 10.000 Euro dotierten Förderpreis der Nachlass-Stiftung Prof. Horst Egon Kalinowski. Zur Eröffnung der Sommerausstellung am Mittwoch, 10. Juli, 19 Uhr wird ihr die Auszeichnung von der Geschäftsführerin der Stiftung Kunstfonds Bonn, Dr. Karin Lingl, ...


1. Juli 2019

Masterprojekt zu Reiner Ruthenbecks Werk „Großes Rotes Tuch mit Spannrahmen“ im FRAC de Bourgogne

Ausführlich gab Reiner Ruthenbeck (1937-2016) in Gesprächen Auskunft zu seinen Werkphasen. Seine Äußerungen erlauben einen fundierten Überblick über sein Schaffen, seine Konzepte und Ideen, die das Künstlerarchiv der Stiftung Kunstfonds zusammen mit Ruthenbecks Werknachlass bewahrt und öffentlich ...


1. Juli 2019

AUSSCHREIBUNG – Stipendien und Projektförderung für bildende Künstler*innen in 2020

Bildende Künstlerinnen und Künstler können sich bei der Stiftung Kunstfonds um ein Arbeitsstipendium (18.500 Euro) oder um einen Projektkostenzuschuss bis maximal 25.000 Euro bewerben.

Anträge können nur bildende Künstlerinnen und Künstler mit ständigem Wohnsitz in Deutschland oder Mitglieder der VG Bild-Kunst/BG I stellen. Eine Bewerbung ist alle zwei Jahre zulässig. Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober 2019. Die Online-Anträge müssen bis zu diesem Termin eingereicht ...


19. Juni 2019

Restaurierungs-Studentinnen der TH Köln im Künstlerarchiv

Unter der Leitung von Prof. Dr. Gunnar Heydenreich findet derzeit wieder eine zweiwöchige Praxisübung des Instituts für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft der Technischen Hochschule Köln statt.

Das Künstlerarchiv freut sich über die Diskussion auf aktuellem Forschungsstand zur Weiterentwicklung seiner Strategien im Umgang mit künstlerischen Werken und Konzepten in Leihverkehr, Inventarisierung und Magazinierung. In Vorbereitung auf zwei Leihgaben von Bildern und Grafiken für ...


17. Juni 2019

Werke von Ulrike Grossarth und Barbara Hammann gehen in das Künstlerarchiv des Kunstfonds

Jury und Stiftungsrat haben in ihren Sitzungen am 24.5.2019 und am 5.6.2019 beschlossen, das künstlerische Lebenswerk von Ulrike Grossarth und Barbara Hammann in das Archiv für Künstlernachlässe der Stiftung Kunstfonds aufzunehmen. Die Jury hatte die beiden Positionen nach umfassender Prüfung aus ...


17. Juni 2019

O-Töne: Horst Bartnig, Jochen Gerz und Reiner Ruthenbeck im Interview

Ausstellung vom 13.6. bis 14.7.2019
Winterrefektorium, LVR Kulturzentrum Abtei Brauweiler, Ehrenfriedstraße 19, 50259 Pulheim

„Ich mache konkrete Kunst“, erklärt Horst Bartnig (*1936) kurz und bündig in einem Interview, das die Kulturjournalistin Berit Hempel 2018 aus Anlass einer ersten Werkübergabe des Künstlers an das Künstlerarchiv der Stiftung Kunstfonds führte. Und wie ihm dies in der DDR gelang, beschreibt er ...


28. Mai 2019

Stiftung Kunstfonds fördert 2019 mit 1,75 Millionen Euro

172.000 Euro für Werkverzeichnungen

Am 24. Mai hat die zuständige Jury Zuschüsse zwischen 10.000 und 22.000 Euro für die Erarbeitung der Werkverzeichnisse von Dieter Appelt, Sybille Berke, Hartmut Böhm, Wil Frenken, Erwin Henning, Wolfgang Müller, Ruth und Robert Rehfeldt, Gabriele Stötzer und Endre Tót beschlossen. Beworben hatten ...


13. Mai 2019

Leihgabe Reiner Ruthenbeck zur Ausstellung „In Memoriam“ im Kunstraum Fuhrwerkswaage e.V., Köln

Die Ausstellung zeigt Werke inzwischen verstorbener Künstlerinnen und Künstler, mit denen die Fuhrwerkswaage  in den zurückliegenden Jahren zusammen arbeiten konnte von Kriemhild Becker, Heinz Breloh, Günther Förg, Raimund Girke, Dieter Krieg, André Philip Lemke, Otto Nemitz, Ansgar Nierhoff, ...


17. April 2019

Olga Jakob erhält den Kalinowski-Preis 2019

Der mit 10.000 Euro dotierte Förderpreis der Nachlass-Stiftung Prof. Horst Egon Kalinowski wurde zum dritten Mal vergeben. Die Preisträgerin Olga Jakob wurde von der Jury, der Prof. Helmut Dorner, Sabine Fockner und Caroline Käding angehörten, aus insgesamt 72 Bewerber*innen ausgewählt. ...


1. April 2019

AUSSCHREIBUNG – Ausstellungs- und Publikationsförderung in 2020

Bewerbungsschluss: 30. Juni 2019 (Online-Einreichung)

Künstlergruppen, Kunstvereine, Künstlerhäuser, Galerien, Kultureinrichtungen, Museen, Verlage und freie Kuratoren können finanzielle Zuschüsse für Ausstellungen, Projekte und Publikationen zur zeitgenössischen bildenden Kunst mit nationalem Schwerpunkt beantragen. Die Voraussetzung für eine ...


6. März 2019

Isabell Schulte erhält den Förderpreis „Valerie und Prof. Kurt M. Schulz-Schönhausen“ 2019

Der mit 10.000 Euro dotierte „Förderpreis Valerie und Prof. Kurt M. Schulz-Schönhausen“ würdigt eine herausragende künstlerische Leistung im Bereich Grafik oder Malerei und wurde von der Stiftung Kunstfonds zum zweiten Mal vergeben. Diesjährige Preisträgerin ist die Berliner Künstlerin Isabell Schulte, deren konsequentes grafisches Oeuvre die Jury überzeugte.

Isabell Schulte (*1987 in Eckernförde/SH) studierte ab 2010 Malerei und Grafik an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig und wechselte 2012 an die Universität der Künste Berlin, wo sie 2016 ihren Meisterschülerabschluss in Bildender Kunst erwarb. Ihre über zwei mal drei Meter großen ...


5. März 2019

Leihgabe Horst Bartnig zur Ausstellung „Gemalte Diagramme“ im Museum für Konkrete Kunst in Ingolstadt

Die Ausstellung zeigt Wechselwirkungen zwischen Informationsgrafik und Kunst. Ausgehend von der Zeit des Bauhaus bis zu zeitgenössischen Positionen stellt das Museum Werke von rund 30 internationalen Künstlerinnen und Künstlern aus. Rückgriffe auf inhaltliche oder formale Aspekte von Diagrammen in der Kunst spielen dabei ebenso eine Rolle wie die Übernahme künstlerischer Gestaltungsmittel durch Grafiker*innen.

Während die Infografik mit ihren Diagrammen als sachbezogene, nüchterne Darstellung zur Übermittlung von Fakten gilt, verspricht die bildende Kunst eine freiere Verwendung ästhetischer Mittel. Im Spannungsverhältnis zwischen diesen Gestaltungsmöglichkeiten bewegen sich die ausgestellten Werke u.a. ...


7. Februar 2019

1,1 Millionen Euro für bildende Künstler*innen

Stiftung Kunstfonds vergibt Stipendien und Projektzuschüsse 2019
HAP Grieshaber-Preis der VG Bild-Kunst an Susann Maria Hempel

Die Jury der Stiftung Kunstfonds hat in mehrtägigen Sitzungen im Januar und Februar rund 1,1 Millionen Euro zur Förderung bildenden Künstlerinnen und Künstler bewilligt. Die im Vergleich zum Vorjahr deutlich höhere Förderung wurde möglich durch die im Juni 2018 vom Deutschen Bundestag beschlossene ...


7. Februar 2019

HAP Grieshaber-Preis der VG Bild-Kunst geht 2019 an Susann Maria Hempel

Am 3. Februar 2019 hat die Jury der Stiftung Kunstfonds den mit 25.000 Euro dotierten „HAP Grieshaber-Preis der VG Bild-Kunst“ der Künstlerin Susann Maria Hempel für herausragende künstlerische Leistungen zugesprochen.

Susann Maria Hempel (*1983 in Greiz/Thüringen) studierte von 2001 bis 2009 Mediengestaltung an der Bauhaus-Universität Weimar. Ihre künstlerischen Wurzeln liegen in der Musik-, Theater- und Performanceszene, bekannt wurde sie durch ihre experimentellen Kurzfilme. Ihr facettenreiches Werk lenkt den ...


14. Januar 2019

AUSSCHREIBUNG – Werkverzeichnung in 2019 für bildende Künstlerinnen und Künstler

Dauerhaft in Deutschland lebende bildende Künstler/innen bzw. deren Rechtsnachfolger/innen oder Mitglieder der VG Bild-Kunst/ BG I können eine finanzielle Unterstützung zur Erarbeitung von Werkverzeichnissen bis maximal 30.000 Euro beantragen.

Voraussetzung für eine Förderung ist die verbindliche Nennung des Bearbeiters/ der Bearbeiterin. Druckkosten werden nicht gefördert. BITTE BEACHTEN: Für die Programme A1, A2, A4 und B5 kann insgesamt nur ein Antrag alle zwei Jahre gestellt werden. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2019. ...


10. Januar 2019

Seminartag im Künstlerarchiv: Studierende der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zu Gast in Brauweiler

Unter Leitung von Prof. Dr. Ulli Seegers erhielten Studierende im Studiengang Kunstvermittlung und Kulturmanagement am 8. Januar 2019 Einblicke in die allgemeinen Arbeitsabläufe des Archivs zum Thema „Nachlässe und Archive im Feld der Kunst“.

Nach einer Einführung zu Struktur und Aufgaben des Künstlerarchivs bearbeitete die Seminargruppe beispielhaft einen Themenschwerpunkt zum Nachlass von Ludger Gerdes (1954-2008). In Gerdes‘ Archivalien befinden sich viele Entwürfe geplanter und ausgeführter Wandbilder. Bereits Ende der 1970er ...


26. November 2018

AUSSTELLUNG: Sergio Zevallos "Neue Reise in die Aequinoctial-Gegenden"
HAP Grieshaber-Preis der VG Bild-Kunst 2018

Der Deutsche Künstlerbund präsentiert das zeichnerische Werk von Sergio Zevallos, Preisträger 2018 des von der Stiftung Kunstfonds vergebenen »HAP Grieshaber-Preis der VG Bild-Kunst«.

Eröffnung: Donnerstag, 6. Dezember 2018, 19 Uhr im Deutscher Künstlerbund – Projektraum, Markgrafenstr. 67, 10969 Berlin

Titelgebend für die Ausstellung des 1962 in Lima geborenen und in Berlin lebenden Künstlers ist Alexander von Humboldts Reisebericht aus Mittel- und Südamerika, der sich als wissenschaftliche Annäherung an das geopolitische Territorium versteht. Zugleich gibt er Auskunft über Projektionen auf die ...


5. November 2018

WIE MACHT MAN WIR? - Ausstellung von acht ehemaligen Studierenden der Malklasse von Ludger Gerdes an der Muthesius Kunsthochschule, Kiel

mit Werken von Johanna Broziat, Daniel Hörner, Lennart Holzborn, Marlies Kuhn, Ju Hyun Lee, Maike Mastaglio, Benjamin Mastaglio, Philipp Röhe Hansen Schlichting und Ludger Gerdes

Eröffnung: Freitag, 16. November 2018, 18 Uhr im Künstlerarchiv, Auf der Insel 1, Brauweiler

 „Wie macht man wir?“ ist die zentrale Frage in einem Entwurf von Ludger Gerdes (1954-2008) für ein Wandbild am Campus der FH Kiel aus dem Jahr 1994. Gerdes fragt mit der Kernzeile nach einer Anleitung, eine mit dem Wort „Wir“ umschriebene Gemeinschaft selbst mitzugestalten. Ergänzt durch die ...