• Aktuelles
  • Veranstaltungen

Einladung zur öffentlichen Führung im Künstler:innenarchiv

Foto: Stiftung Kunstfonds
Foto: Stiftung Kunstfonds

Am Mittwoch, 5. Juni 2024 von 15 bis 16 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit, das Künstler:innenarchiv der Stiftung Kunstfonds in Brauweiler bei Köln kennenzulernen. 

Was sind die Aufgaben eines Archivs, das künstlerische Vor- und Nachlässe betreut? Warum wurde es gegründet und wie werden die Künstler:innen ausgewählt, deren Werkbestände aufgenommen werden? Anna Wondrak, Archivleitung, wird im Rahmen der Führung über ihren Arbeitsalltag berichten und einen Blick hinter die Kulissen bieten. Darüber hinaus wird auch die Ausstellung "Renate Weh: ABTAUCHEN-EINTAUCHEN" letztmalig zu sehen sein.

Um vorherige Anmeldung per E-Mail wird gebeten an wondrak@kunstfonds.de, die Zahl der Teilnehmer:innen ist begrenzt.

Der Eintritt ist frei. Die Räumlichkeiten des Archivs sind nur eingeschränkt barrierefrei.

Das 2010 gegründete Künstler:innenarchiv der Stiftung Kunstfonds ist ein bundesweites Modellprojekt: Es erhält zeitgenössische künstlerische Œuvres, ermöglicht kunsthistorische Forschung und sorgt u. a. durch Leihgaben für ihre öffentliche Zugänglichkeit. Gleichzeitig fungiert es als agile Plattform, in der Visionen und Konzepte für ein Künstler:innenarchiv der Zukunft stetig neu diskutiert, entwickelt und erprobt werden. 

Das Archiv richtet sich vorrangig an eine Fachöffentlichkeit und öffnet seine Türen nur im Rahmen von Ausstellungen und Führungen einem breiteren Publikum.

Künstler:innenarchiv der Stiftung Kunstfonds
•    Auf der Insel 1, 50259 Pulheim (bei Köln)
•    Der Eintritt ist frei.
•    Anreise mit Bus / Bahn: bis Haltestelle „Abtei Brauweiler“
•   Weitere öffentliche Archivführungen finden statt am 4.9.24 und 4.12.24, jeweils von 15 bis 16 Uhr.
 

Ähnliche Meldungen
  • Deutschlandweit erste Studie zu Auswirkungen von KI auf Bildende Kunst

    Pressemitteilung Berlin, 24.06.2024. Die heute vorgestellte Studie „KI UND BILDENDE KUNST“ untersucht erstmals die Chancen und Risiken von generativer Künstlicher Intelligenz (KI) für den Bereich der Bildenden Kunst. Dabei werden klare…

  • LIVESTREAM: Präsentation der Studie "KI UND BILDENE KUNST"

    Am 24.6. um 12 Uhr stellt die Stiftung Kunstfonds gemeinsam mit der Initiative Urheberrecht die Ergebnisse der Studie "KI UND BILDENDE KUNST" vor. Wer Interesse hat ist herzlich eingeladen, an der Pressekonferenz per Livestream…

  • Kunstfonds zu Gast bei Talkreihe auf der art KARLSRUHE 2024

    Im Rahmen der Kunstmesse spricht Dr. Karin Lingl, Geschäftsführung Stiftung Kunstfonds, am 22. Februar 2024 um 14.30 Uhr beim ARTIMA art meeting. Was geschieht nach dem Tod von Künstler:innen mit jenen Werken, die nicht von Museen oder…