6. März 2019

Isabell Schulte erhält den Förderpreis „Valerie und Prof. Kurt M. Schulz-Schönhausen“ 2019

Der mit 10.000 Euro dotierte „Förderpreis Valerie und Prof. Kurt M. Schulz-Schönhausen“ würdigt eine herausragende künstlerische Leistung im Bereich Grafik oder Malerei und wurde von der Stiftung Kunstfonds zum zweiten Mal vergeben. Diesjährige Preisträgerin ist die Berliner Künstlerin Isabell Schulte, deren konsequentes grafisches Oeuvre die Jury überzeugte.

Isabell Schulte (*1987 in Eckernförde/SH) studierte ab 2010 Malerei und Grafik an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig und wechselte 2012 an die Universität der Künste Berlin, wo sie 2016 ihren Meisterschülerabschluss in Bildender Kunst erwarb. Ihre über zwei mal drei Meter großen Bleistiftzeichnungen ebenso wie ihre fotografischen und konzeptuellen Serien zeugen von einer metakognitiven Bearbeitung des künstlerischen Entstehungsprozesses. Schultes geradezu kontemplative ...


5. März 2019

Leihgabe Horst Bartnig zur Ausstellung „Gemalte Diagramme“ im Museum für Konkrete Kunst in Ingolstadt

Die Ausstellung zeigt Wechselwirkungen zwischen Informationsgrafik und Kunst. Ausgehend von der Zeit des Bauhaus bis zu zeitgenössischen Positionen stellt das Museum Werke von rund 30 internationalen Künstlerinnen und Künstlern aus. Rückgriffe auf inhaltliche oder formale Aspekte von Diagrammen in der Kunst spielen dabei ebenso eine Rolle wie die Übernahme künstlerischer Gestaltungsmittel durch Grafiker*innen.

Während die Infografik mit ihren Diagrammen als sachbezogene, nüchterne Darstellung zur Übermittlung von Fakten gilt, verspricht die bildende Kunst eine freiere Verwendung ästhetischer Mittel. Im Spannungsverhältnis zwischen diesen Gestaltungsmöglichkeiten bewegen sich die ausgestellten Werke u.a. von Karl-Heinz Adler, Frank Badur, Horst Bartnig, Max Bill, Hartmut Böhm, Jochen Flinzer, Nick Koppenhagen, Margaret Camilla Leiteritz, Richard Paul Lohse, Vera Molnár, Andreas Siekmann / Alice ...


7. Februar 2019

1,1 Millionen Euro für bildende Künstler*innen

Stiftung Kunstfonds vergibt Stipendien und Projektzuschüsse 2019
HAP Grieshaber-Preis der VG Bild-Kunst an Susann Maria Hempel

Die Jury der Stiftung Kunstfonds hat in mehrtägigen Sitzungen im Januar und Februar rund 1,1 Millionen Euro zur Förderung bildenden Künstlerinnen und Künstler bewilligt. Die im Vergleich zum Vorjahr deutlich höhere Förderung wurde möglich durch die im Juni 2018 vom Deutschen Bundestag beschlossene generelle Mittelaufstockung für die Stiftung Kunstfonds. 56 Künstlerinnen und Künstler erhalten ein mit je 18.000 Euro dotiertes Jahresstipendium, für sechs Künstlerprojekte stehen projektbezogene ...


7. Februar 2019

HAP Grieshaber-Preis der VG Bild-Kunst geht 2019 an Susann Maria Hempel

Am 3. Februar 2019 hat die Jury der Stiftung Kunstfonds den mit 25.000 Euro dotierten „HAP Grieshaber-Preis der VG Bild-Kunst“ der Künstlerin Susann Maria Hempel für herausragende künstlerische Leistungen zugesprochen.

Susann Maria Hempel (*1983 in Greiz/Thüringen) studierte von 2001 bis 2009 Mediengestaltung an der Bauhaus-Universität Weimar. Ihre künstlerischen Wurzeln liegen in der Musik-, Theater- und Performanceszene, bekannt wurde sie durch ihre experimentellen Kurzfilme. Ihr facettenreiches Werk lenkt den Blick auf gesellschaftliche, soziale und regionale Randbereiche, die durch die abgründig-sinnliche künstlerische Ausdrucksweise Werkschätzung erfahren. Sie ist die 21. HAP Grieshaber-Preisträgerin. ...


14. Januar 2019

AUSSCHREIBUNG – Werkverzeichnung in 2019 für bildende Künstlerinnen und Künstler

Dauerhaft in Deutschland lebende bildende Künstler/innen bzw. deren Rechtsnachfolger/innen oder Mitglieder der VG Bild-Kunst/ BG I können eine finanzielle Unterstützung zur Erarbeitung von Werkverzeichnissen bis maximal 30.000 Euro beantragen.

Voraussetzung für eine Förderung ist die verbindliche Nennung des Bearbeiters/ der Bearbeiterin. Druckkosten werden nicht gefördert. BITTE BEACHTEN: Für die Programme A1, A2, A4 und B5 kann insgesamt nur ein Antrag alle zwei Jahre gestellt werden. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2019. Die Online-Anträge müssen bis zu diesem Termin eingereicht sein, analoge Dokumentationsmaterialien zwei Wochen später in der Geschäftsstelle der Stiftung Kunstfonds in Bonn vorliegen. Die Jury wird ...


10. Januar 2019

Seminartag im Künstlerarchiv: Studierende der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zu Gast in Brauweiler

Unter Leitung von Prof. Dr. Ulli Seegers erhielten Studierende im Studiengang Kunstvermittlung und Kulturmanagement am 8. Januar 2019 Einblicke in die allgemeinen Arbeitsabläufe des Archivs zum Thema „Nachlässe und Archive im Feld der Kunst“.

Nach einer Einführung zu Struktur und Aufgaben des Künstlerarchivs bearbeitete die Seminargruppe beispielhaft einen Themenschwerpunkt zum Nachlass von Ludger Gerdes (1954-2008). In Gerdes‘ Archivalien befinden sich viele Entwürfe geplanter und ausgeführter Wandbilder. Bereits Ende der 1970er Jahre beschäftigte sich der Künstler mit den Möglichkeiten raumbezogener Wandgestaltung durch Dia-Projektionen, Klebefolien und Malerei. 1982 erhielt Gerdes kurz vor seiner Teilnahme an der documenta 7 ...