• Aktuelles
  • Veranstaltungen

„Nana Petzet. Blendung“

Nana Petzet, "Blendung", Der Mondzyklus wird im 2-Tage-Rhythmus dargestellt, Juli/August 2022, Bad Tölz; Foto: Marc Wiebach
Nana Petzet, "Blendung", Der Mondzyklus wird im 2-Tage-Rhythmus dargestellt, Juli/August 2022, Bad Tölz; Foto: Marc Wiebach

Ausstellung der HAP Grieshaber-Preisträgerin der VG Bild-Kunst 2023 eröffnet am 11. Januar 2024 im Deutschen Künstlerbund in Berlin.

Die Künstlerin Nana Petzet erhielt 2023 als 25. Preisträgerin den mit 25.000 Euro dotierten HAP Grieshaber-Preis der VG Bild-Kunst. In ihrer Ausstellung, die eigens für die Räume des Deutschen Künstlerbundes konzipiert wurde, wird die Künstlerin einen Einblick in ihre neueste künstlerische Forschung zum Artenschutz präsentieren. Sie ist vom 12. Januar bis zum 5. April 2024 zu sehen.

Eröffnet wird die Ausstellung am 11. Januar 2024 um 18 Uhr und im Beisein der Künstlerin. Zur Begrüßung sprechen María Linares, Vorstandssprecherin des Deutschen Künstlerbundes, Albert Weis, Vorstand des Deutschen Künstlerbundes, Dr. Urban Pappi, geschäftsführender Vorstand der VG Bild-Kunst und Frank Michael Zeidler, Vorstandsmitglied Stiftung Kunstfonds (angefragt). Christiane Mennicke-Schwarz, Künstlerische Leitung Kunsthaus Dresden, wird eine Einführung geben.

Einblicke in Nana Petzets Herangehensweise und weitere Informationen zum HAP Grieshaber-Preis gibt der eigens für die Preisverleihung produzierte Kurzfilm. 

Nana Petzets Werke zeichnen sich durch eine intensive Auseinandersetzung mit den Verflechtungen von Natur, Kunst und Wissenschaft aus. In ihrer künstlerischen Praxis nutzt die Künstlerin die Methoden dieser Disziplinen und hinterfragt sie auf innovative Weise. So wird in der Ausstellung „eine begehbare Publikation mit integrierter Versuchsanordnung“ zu sehen sein. Die Installation wird aus einer raumübergreifenden Klangarbeit und sechs intermedialen Stationen bestehen, die den nächtlichen Lebensraum von Mensch und Tier in den Mittelpunkt rücken. Präsentiert werden zum ersten Mal Ergebnisse einer wissenschaftlichen Untersuchung, die sich mit den komplexen Auswirkungen künstlicher Lichtquellen auf das Verhalten nachtaktiver Insekten beschäftigt. Basis hierfür sind Erkenntnisse aus der Ausstellung „Tod in Venedig“ der Galerie für Landschaftskunst in Bad Tölz, in deren Rahmen Nana Petzet mittels einer komplexen Versuchsanordnung Parkplatzleuchten als Anlocksystem für Insekten umfunktioniert hatte.

Nana Petzet, geboren 1962 in München, studierte Kunst an der Akademie der Bildenden Künste München und an der Hochschule für bildende Künste Hamburg, wo sie 1991 ihr Diplom bei Professor Bernhard Blume machte. Ihre künstlerische Arbeit umfasst Installationen, Performances, Kunst im Öffentlichen Raum ebenso wie Vorträge und Forschungsprojekte. Nana Petzets Werke wurden in zahlreichen internationalen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt.

Die Fördergelder des HAP Grieshaber-Preises stellt die Stiftung Kulturwerk der VG Bild-Kunst zur Verfügung. Der bzw. die Preisträger:in wird von dem Kuratorium der Stiftung Kunstfonds aus den jährlich eingehenden Bewerbungen für das Stipendien-Programm ausgewählt.

  • "Nana Petzet. Blendung": Ausstellung der HAP Grieshaber-Preisträgerin der VG Bild-Kunst 2023
  • 12. Januar – 5. April 2024, Eröffnung am 11. Januar 2024 um 18 Uhr
  • Deutscher Künstlerbund, Markgrafenstr. 67, 10969 Berlin-Kreuzberg
  • Weitere Infos zur Ausstellung finden Sie HIER.
Ähnliche Meldungen
  • Einladung zur öffentlichen Führung im Künstler:innenarchiv

    Am Mittwoch, 5. Juni 2024 von 15 bis 16 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit, das Künstler:innenarchiv der Stiftung Kunstfonds in Brauweiler bei Köln kennenzulernen.  Was sind die Aufgaben eines Archivs, das künstlerische Vor- und…

  • Kunstfonds zu Gast bei Talkreihe auf der art KARLSRUHE 2024

    Im Rahmen der Kunstmesse spricht Dr. Karin Lingl, Geschäftsführung Stiftung Kunstfonds, am 22. Februar 2024 um 14.30 Uhr beim ARTIMA art meeting. Was geschieht nach dem Tod von Künstler:innen mit jenen Werken, die nicht von Museen oder…

  • Jetzt online: Der Jahresbericht 2023

    In unserem Jahresbericht stellen wir die Förderungen und Aktivitäten 2023 der Stiftung Kunstfonds vor. Die Publikation bietet einen Einblick in Förderprojekte, Veranstaltungen und in die Tätigkeit des Künstler:innenarchivs. Darüber…