• Aktuelles
  • Veranstaltungen

Stiftung Kunstfonds auf der art KARLSRUHE 2024

Renate Weh, Einsiebung Puppen-Menschen, 1970, Foto: Günther Weh
Renate Weh, Einsiebung Puppen-Menschen, 1970, Foto: Günther Weh

Die Messe öffnet vom 22. bis 25. Februar 2024 ihre Tore für Fachpublikum und Kunstinteressierte. Besuchen Sie unseren Infostand in Halle 3, Standnummer H3/S02.

Neben allgemeinen Informationen über den Kunstfonds bietet der Standauftritt Einblick in die Aufgaben und Aktivitäten des Künstler:innenarchivs in Brauweiler bei Köln. So werden u.a. Werkabbildungen der Künstler:innen Renate Weh und Elisabeth Marx zu sehen sein.

Das Künstler:innenarchiv versteht sich als ein Ort „zwischen Atelier und Museum“: Zum einen ist es ein Depot, das künstlerische Vor- und Nachlässe ordnet und inventarisiert. Zum anderen hält es die Kunst sichtbar, indem es sie für öffentliche Ausstellungsorte und Wissenschaft zugänglich macht. Das Archiv ist zudem eine agile Plattform, in der Visionen und Konzepte für das Kunsterbe der Zukunft diskutiert, entwickelt und erprobt werden. Es wurde 2010 als ein bundesweites Modellprojekt für den Umgang mit künstlerischen Vor- und Nachlässen gegründet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Infostand!

Die Stiftung Kunstfonds auf der art KARLSRUHE 2024:

Ähnliche Meldungen
  • Jetzt online: Der Jahresbericht 2023

    In unserem Jahresbericht stellen wir die Förderungen und Aktivitäten 2023 der Stiftung Kunstfonds vor. Die Publikation bietet einen Einblick in Förderprojekte, Veranstaltungen und in die Tätigkeit des Künstler:innenarchivs. Darüber…

  • Publish Now! Eine Diskussion

    Die KAI 10 I Arthena Foundation lädt am 20. Februar 2024 um 19 Uhr zu einer Podiumsdiskussion ein. Wie entstehen monografische Publikationen und Künstlerbücher? Wie werden sie verlegt und vertrieben? Welche Fördermöglichkeiten gibt es?…

  • „Nana Petzet. Blendung“

    Ausstellung der HAP Grieshaber-Preisträgerin der VG Bild-Kunst 2023 eröffnet am 11. Januar 2024 im Deutschen Künstlerbund in Berlin. Die Künstlerin Nana Petzet erhielt 2023 als 25. Preisträgerin den mit 25.000 Euro dotierten HAP…