• Aktivitäten

Publikationen

Kunst zum Bestellen, Blättern und Lesen

Jubiläen und unsere Themen-Ausstellung machen die Arbeit der Stiftung Kunstfonds sowie die Ansätze und Positionen unserer Stipendiat:innen regelmäßig nach außen hin sichtbar. Die begleitenden Publikationen können Sie bei uns gegen einen Unkostenbeitrag in Höhe von 3,00 EUR bestellen.

Schreiben Sie uns gern eine E-Mail: info@kunstfonds.de


Basis Künstlerarchiv: Kunst zwischen Atelier und Museum. Das Archiv für Künstlernachlässe der Stiftung Kunstfonds Ausstellungskatalog, Stiftung Kunstfonds (Hrsg.), Verlag für moderne Kunst, Wien (2015)

Die Ausstellung „Basis Künstlerarchiv“ belegte die nationale Bedeutung des Archivs als deutschlandweit einzigartiges Modellprojekt. Der Katalog zeigt auf, wie ein künstlerisches Œuvre im Sinne des:der Künstler:in sowohl bewahrt, erforscht und ausgestellt werden als auch im Kunstbetrieb lebendig bleiben kann. Neben den Verantwortlichen für das Archiv kommen auch zwei Künstler mit wegweisenden Gedanken zum Thema Erben und Vererben zu Wort.


Fonds zur Guten Aussicht Kunstfonds 1980–2010 Annelie Pohlen und Stephan Berg (Hrsg.), Verlag für moderne Kunst, Nürnberg (2011)

Jubiläumsband zum 30-jährigen Bestehen der Stiftung Kunstfonds. In dem umfangreichen Bildteil werden rund 140 geförderte Künstler:innen exemplarisch vorgestellt. Darunter Rosemarie Trockel, Thomas Ruff, Andreas Gursky, Thomas Schütte, Andreas Slominski, Gregor Schneider und Katharina Grosse.


Kabinett der Zeichnung Ausstellungskatalog, Stiftung Kunstfonds (Hrsg), Richter Verlag, Düsseldorf (2010)

Die Ausstellung „Kabinett der Zeichnung“ gab einen Überblick über Zeichnungen in den 1980er- und 1990er-Jahren in Deutschland. Der Katalog umfasst Abbildungen zeichnerischer Arbeiten von 68 durch die Stiftung Kunstfonds geförderter Künstler:innen.


Stabile Seitenlage. Von der Komplexität bildender Kunst Ausstellungskatalog, Stiftung Kunstfonds (Hrsg.), Revolver Verlag, Frankfurt a. Main (2005)

Mit dem künstlerischen Werk im Fluss beschäftigte sich die Ausstellung „Stabile Seitenlage“. Die präsentierten Werke ehemaliger Kunstfonds-Stipendiat:innen vermittelten eine direkte Vorstellung vom künstlerischen Schaffensprozess, der nicht geradlinig, sondern sprunghaft und bisweilen widersprüchlich verläuft.


vollkommen gewöhnlich Ausstellungskatalog, Kunstfonds e. V. (Hrsg.), Köln (1998)

In der Themenausstellung „vollkommen gewöhnlich“ nutzten vom Kunstfonds geförderte Künstler:innen Elemente der alltäglichen Umgebung und transferierten sie in künstlerische Situationen. Sie schufen so autonome künstlerische Welten, die die tatsächliche Welt kommentierten, hinterfragten oder auch kritisierten.


RAM – Realität, Anspruch, Medium Ausstellungskatalog, Kunstfonds e.V. (Hrsg.), Bonn (1995)

Um die Auseinandersetzung mit Wahrheit und Wirklichkeit, Schein und Fiktion, Vision und Utopie ging es in der Ausstellung „RAM – Realität, Anspruch, Medium“. Gezeigt wurden Arbeiten aus den Bereichen Film, Foto, Video und „Neue Medien“. Mit Beiträgen u. a. von Beat Wyss, Dieter Daniels, Petra Unnützer, Gunhild Brandler, Boris Groys und Manfred Schmalriede.


Kunstfonds 10 Jahre Ausstellungskatalog, Kunstfonds (Hrsg.) in Zusammenarbeit mit dem Bonner Kunstverein Gesellschaft für Kunst und Gestaltung, Druck- & Verlagshaus Wienand, Köln (1991)

Sein zehnjähriges Bestehen feierte der Kunstfonds 1991 mit einer Ausstellung im Bonner Kunstverein und gab Einblicke in bis dahin geförderte künstlerische Schwerpunkte.


Kunstfonds e. V. – Modell einer Förderung Lothar Romain (Hrsg), DuMont, Köln (1986)

Eine Zwischenbilanz zur Arbeit des Kunstfonds 1980–85. Zugleich dokumentiert das Buch, wie sich künstlerische Ideen entfalten, Absichten realisieren und Wagnisse unternommen werden, wenn mit der Förderung der notwendige Freiraum gewährleistet ist.