• Aktuelles
  • Förderprogramm

HAP Grieshaber-Preis der VG Bild-Kunst 2022 geht an Maya Schweizer

Maya Schweizer, Videostill aus "Voices and Shells", 2020 © VG Bild-Kunst 2022
Maya Schweizer, Videostill aus "Voices and Shells", 2020 © VG Bild-Kunst 2022

Pressemitteilung.

Die Jury der Stiftung Kunstfonds hat den mit 25.000 Euro dotierten "HAP Grieshaber-Preis 2022" der Künstlerin Maya Schweizer für ihre herausragende künstlerische Leistung zugesprochen.

Experimentelle Videokunst, Soundcollagen, Stickereien oder raumgreifende Installationen: Das Werk der Künstlerin Maya Schweizer ist vielschichtig und greift auf unterschiedlichste Medien und Materialien zurück. Ihre Arbeiten umkreisen Fragen von Geschichte, Identität, Erinnerung und Vergessen. Nun wird ihr Werk mit dem mit 25.000 Euro dotiertem „HAP Grieshaber-Preis der VG Bild-Kunst“ gewürdigt. Der Preisträger bzw. die Preisträgerin wird jährlich aus den weit über 1.000 für Arbeitsstipendien eingehenden Bewerbungen ausgewählt und ergänzt das Förderprogramm der Stiftung.

Für viele von Maya Schweizers filmischen Werken sind urbane Räume Ausgangspunkt und Inspiration. In der Arbeit „Voices and Shells“, die 2020 im Rahmen einer Einzelausstellung in der Villa Stuck zu sehen war, steigt die Künstlerin zunächst in die Kanalisation Münchens hinab. Von dort aus beginnt ihre filmische Reise an die Oberfläche und eine Suche nach verdrängten und sichtbaren Spuren der NS-Vergangenheit im Stadtbild beginnt. Das Ergebnis ist eine Videoarbeit, die sich aus dokumentarischem Material, aus Gefundenem und aus Selbstproduziertem zusammensetzt.

In anderen Arbeiten aus 2021 und 2022 beschäftigt sich Schweizer mit der Sprache als Trigger für Erinnerungen und Emotionen. Zitate und Satzfragmente sind hier in losen, fragilen Stickereien auf Stoffbahnen angebracht.

Maya Schweizer, geboren in Paris, studierte Kunst und Kunstgeschichte in Aix-en-Provence, an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig und an der Universität der Künste Berlin, wo sie 2007 ihr Meisterschülerinnenstudium bei Lothar Baumgarten abschloss. Sie hatte zahlreiche Einzelausstellungen und zeigte ihre Arbeiten in Gruppenausstellungen und bei Biennalen. Ihre Videos wurden für Festivals und Veranstaltungen ausgewählt, darunter für das Forum expanded auf der aktuell laufendende 72. Berlinale, das Vancouver International Film Festival oder die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen. Bislang sind vier Monografien über ihr Werk erschienen. Sie lebt und arbeitet in Deutschland und Frankreich.

Mit der Vergabe des nach dem Maler und Holzschneider HAP Grieshaber benannten Preises ehrt die VG Bild-Kunst einen Künstler, der maßgeblich an der Initiative zum Aufbau der VG Bild-Kunst beteiligt war. Grieshaber hatte sich seit den siebziger Jahren außerordentlich für die Urheberrechte Bildender Künstler:innen eingesetzt und sich ebenso vehement für den Ausbau der sozialen Sicherung von Künstler:innen ausgesprochen.

Die Fördergelder des HAP Grieshaber-Preises stellt die Stiftung Kulturwerk der VG Bild-Kunst zur Verfügung. Sie stammen aus den Erlösen, die die VG Bild-Kunst aus der Wahrnehmung von Urheberrechten Bildender Künstler:innen erzielt. Das Preisgeld ist eine Anerkennung von Künstler:innen für Künstler:innen.

Für weitere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung.

Pressekontakt:

Jenny Fleischer
T: +49 176 50128587
E: presse@kunstfonds.de

Ähnliche Meldungen
  • FAQs für Geförderte: Stipendium für freiberufliche bildende Künstler:innen

    Sonderförderprogramm 20/21 – NEUSTART KULTUR: Stipendium für freiberufliche bildende Künstler:innen (2. Auflage) 9.000 Euro für sechs Monate (Mai bis Oktober 2022) Kann ich mehrere Förderungen bei der Stiftung Kunstfonds parallel…

  • 27 Millionen Euro für bildende Künstler:innen

    Die Stiftung Kunstfonds vergibt rund 3.000 NEUSTART KULTUR-Stipendien für freiberuflich tätige bildende Künstler:innen in Höhe von je 9.000 Euro. Die Halbjahresstipendien sind ortsunabhängig und werden nun in festen Monatsraten und im…

  • NEUSTART KULTUR-Stipendien: Jury entscheidet Anfang Mai

    Für das NEUSTART KULTUR-Stipendium für freischaffende bildende Künstler:innen sind bei der Stiftung Kunstfonds rund 6.700 Bewerbungen eingegangen. Aufgrund der hohen Antragszahl verzögert sich der Juryentscheid um zwei Wochen. Die…