• Aktuelles
  • Förderprogramm

Aktuelle Publikation anlässlich des "Ida Dehmel-Kunstpreises der GEDOK 2022"

Der zum zweiten Mal bundesweit ausgeschriebene „Ida Dehmel-Kunstpreis der GEDOK“ wurde von einer unabhängigen Jury der Berliner Künstlerin Barbara Noculak zuerkannt. Zur Ausstellung erschien nun ein begleitender Katalog, gefördert aus dem von der Stiftung Kunstfonds verwalteten Nachlass Charlotte Dietrich

Barbara Noculak arbeitet vorrangig mit analogen und digitalen Fotoverfahren. Sie beschäftigt sich in ihrer künstlerischen Arbeit mit individuellen wie auch globalen Themen und setzt dabei einen Fokus auf das Verhältnis von menschlicher Existenz und Umweltbedingungen. Ihre multimedialen Langzeitprojekte umfassen Architektur-Dokumentationen, Installationen, Schriftkunst, Zeichnung und Performances. Vielfach sind ihre Darstellungsformate von ostasiatischen Einflüssen geprägt.

Der nun erschienene Katalog "INSIDE, OUTSIDE, BE-SIDES" bietet einen umfassenden Einblick in das multimediale Gesamtwerk der 1938 geborenen Künstlerin. Er kann über die Geschäftsstelle der GEDOK für 25 Euro bestellt werden: Haus der Kultur, Weberstr. 59a, 53113 Bonn, gedok@gedok.de

Der Ida Dehmel-Preis wurde 2020 zum 150. Geburtstag der Frauenrechtlerin und Kunstförderin Ida Dehmel (1870-1942) von der GEDOK (Verband der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstfördernden e. V) ins Leben gerufen. Er zeichnet das Gesamtwerk einer Künstlerin aus, die in der Auseinandersetzung mit zentralen Themen der Gegenwart zu herausragenden Ausdrucksformen, auch über einen interdisziplinären Ansatz, gefunden hat.

Die Stiftung Kunstfonds fördert zum zweiten Mal die begleitende Publikation mit Mitteln aus dem Nachlass der Künstlerin Charlotte Dietrich. Dietrich setzte sich zeitlebens für die Belange von bildenden Künstlerinnen ein und überließ ihren Nachlass 2017 der Stiftung Kunstfonds.

Ähnliche Meldungen
  • NEUSTARTplus-Programme: Bekanntgabe der Geförderten erfolgt voraussichtlich Mitte Dezember 2022

    Grund hierfür ist die hohe Zahl der gültigen Bewerbungen, die fristgerecht eingegangen sind und von unabhängigen Fachjurys eingehend geprüft werden. Vor diesem Hintergrund liegen in den Sonderförderprogrammen „NEUSTARTplus-Stipendium“…

  • Ausschreibung Kalinowski-Preis 2023

    Der Düsseldorfer Bildhauer und Grafiker Horst Egon Kalinowski (1924-2013) gründete noch zu seinen Lebzeiten im Jahr 2011 die „Nachlass-Stiftung Professor Horst Egon Kalinowski“. Die treuhänderisch von der Stiftung Kunstfonds verwaltete…

  • 765.800 Euro für zeitgenössische bildende Kunst

    Stiftung Kunstfonds fördert bundesweit Ausstellungen, Publikationen und Künstler:innenkataloge Die Stiftung Kunstfonds hat in ihrem regulären Förderprogramm 765.800 Euro für Ausstellungen, Publikationen und Künstler:innenkataloge zur…