23. November 2017

GRAFIK AUS DEM KÜNSTLERARCHIV

Eröffnung am Sonntag, den 10.12.2017, 15.30 Uhr – 17.00 Uhr bei Kaffee und Kuchen, Ausstellung bis zum 25. Januar 2018

Die jährliche Ausstellung "Grafik aus dem Künstlerarchiv" zeigt Auflagen und Serien aus den Papierbeständen des Archivs. Die grafischen Arbeiten stellen die verschiedenen künstlerischen Positionen vor und ermöglichen Einblicke in die Themen und Arbeitsweisen des Archivs. Einzelne Grafiken werden zum Verkauf angeboten, die Erlöse fließen in den Unterhalt des Archivs. Renate Angers (1943-2008) Kunst ist selbstreferentiell und findet durch Reduktion und Wiederholung von Farbe und Form ...


2. November 2017

AUSGEZEICHNET #2 – Stipendiaten der Stiftung Kunstfonds im Kunstmuseum Bonn

Im zweiten Teil der Ausstellungsreihe AUSGEZEICHNET stellt das Kunstmuseum Bonn eine weitere von der Stiftung Kunstfonds geförderte künstlerische Position vor: Viktoria Binschtok.

#2 VIKTORIA BINSCHTOK – Golden Horn/Golden Case 23.11.2017 - 14.01.2018   Im Bewusstsein des niemals versiegenden Stroms digitaler Bilder, dem wir heutzutage ausgesetzt sind, reflektiert Viktoria Binschtok mit ihren hochästhetischen fotografischen Arbeiten das Medium Fotografie selbst. Neben eigenen Fotografien verwendet die Künstlerin Bilder aus dem Fundus des Internets und anderer medialer Bildquellen. Binschtok verändert Bildkontexte und schafft neue Gegenüberstellungen. Sie ...


17. Oktober 2017

Andreas von Weizsäckers "Soll und Haben" als Leihgabe in der Galerie der Künstler - BBK München, 17.10.-19.11.2017

Anlässlich des Symposiums "Halbwertzeiten - Langwertzeiten", welches sich dem Thema der Künstlernachlässe widmet, zeigt die Galerie der Künstler - BBK München unter anderem Werke von Andreas von Weizsäcker. So die Installation „Soll und Haben“, die er 2002 aus geschredderten DM-Scheinen schuf. Mit der ausgedienten Währung, das Büttenpapier farblich getrennt in Grün (5DM), Blau (100DM) und Rot (500DM), formte der Künstler Fenster- und Türenteile ab. Die Formen entnahm er Abrisshäusern ...


28. September 2017

300.000 Euro für zeitgenössische bildende Kunst
Stiftung Kunstfonds fördert Ausstellungen, Publikationen und Künstlerkataloge

Die Jury der Stiftung Kunstfonds hat am 24. September 2017 rund 300.000 Euro für Ausstellungen, Publikationen und Künstlerkataloge zur zeitgenössischen bildenden Kunst in Deutschland vergeben.

Künstlerinnen und Künstler, Kunstvereine, Museen, Galerien, Verlage und Initiativen erhalten für ihre Projekte jeweils einen finanziellen Zuschuss von 4.000 bis 19.000 Euro. Die Jury hat bei der Vergabe Schwerpunkte auf die Förderung von Erstausstellungen und monografische Künstlerkataloge gelegt. Die Jury, der Ina Bierstedt, Elke Gruhn, Rudolf Herz, Anne Hille, Birgit Jensen, Ulrike Kuschel, Kai Middendorff, Ingrid Scheller angehörten, hat alle 257 Bewerbungen sorgfältig geprüft und ...