25. November 2020

3,1 Millionen Euro für kunstvermittelnde Akteure

Stiftung Kunstfonds fördert 174 Projekte im Rahmen von NEUSTART KULTUR

Corona stellt die Kunstvermittlung vor große Herausforderungen: Wie kann man Menschen Kunst nahebringen, wenn kunstvermittelnde Angebote vor Ort gar nicht oder nur in einem sehr begrenzten Rahmen stattfinden können? Wie kann man Kunsterlebnisse schaffen, obwohl viele Häuser geschlossen sind? Vor diesem Hintergrund und im Rahmen des von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien initiierten Hilfspakets NEUSTART KULTUR fördert die Stiftung Kunstfonds 174 Projekte von kunstvermittelnden Akteuren mit insgesamt 3,1 Mio. Euro. 

Insgesamt sind 1.202 Förderanträge eingereicht worden. Die Jury hat in den letzten Wochen alle Anträge geprüft und am Montag, den 23. November 2020 über die Förderung entschieden. Dabei lag die niedrigste bewilligte Fördersumme bei 2.000 Euro, die höchste bei 50.000 Euro. Antragsberechtigt waren kunstvermittelnde Akteure wie z.B. Künstler*innenräume, Produzentengalerien, Kunstvereine, Projekträume und solo-selbstständige Akteur*innen. Die Projekte sollten nachhaltig mit innovativen und unkonventionellen Ideen zum Kunstkonsum anregen, wie z.B. mit digitalen Veranstaltungsformaten. Die Projekte werden bis Dezember 2021 stattfinden.

Der Vorstand und das Team der Stiftung Kunstfonds danken der 16-köpfigen, mehrheitlich mit bildenden Künstler*innen besetzten Jury für die genaue und sorgfältige Prüfung der zahlreichen Anträge, namentlich Dierk Berthel, Daniela Dietsche, Christoph GirardetElke Gruhn, Karin Hochstatter, Iris Hoppe, Birgit Jensen, Kai Middendorff, Martin Pfeifle, Andreas Schmid, Petra Spielhagen, Maren Strack, Cecilia Szabo, Doris Weinberger, Dorothee Willert und Sofi Zezmer.

Die Stiftung Kunstfonds vergibt jährlich bis zu 2 Millionen Euro an Künstler*innen, Galerien, Kunstvereine, Museen und freie Kurator*innen. In 2020 leistete die Stiftung Kunstfonds im Rahmen von NEUSTART KULTUR einen wesentlichen Beitrag, um die Kunstszene  in der Pandemie-Zeit zu unterstützen: Rund 10 Mio. Euro zusätzliche Fördergelder konnten bisher im Rahmen von drei Sonderprogrammen vergeben werden, insgesamt wurden 6.800 zusätzliche Anträge geprüft und 849 Förderungen bewilligt. Ein weiteres Förderprogramm bezuschusst Galerien in der ersten Jahreshälfte 2021.

Für weitere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung.

Stiftung Kunstfonds

Ansprechpartnerin: Nora Höglinger
Telefon 0228 33 65 69-14
hoeglinger@kunstfonds.de

 

Über die Stiftung Kunstfonds: Die Stiftung Kunstfonds ist eine bundesweit agierende, autonome Fördereinrichtung, die getragen wird von Künstlerverbänden und Organisationen des Kunstbetriebs. Sie wird finanziell gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und der Stiftung Kulturwerk der VG-Bild-Kunst. Die Stiftung Kunstfonds setzt sich dafür ein, künstlerisches Schaffen bundesweit zu fördern und die Vermittlung zeitgenössischer bildender Kunst zu unterstützen. Dafür vergeben wir Stipendien und Projektzuschüsse, unterstützen Kunstvermittler*innen bei Ausstellungen, Veröffentlichungen und Publikationen und erhalten künstlerisches Lebenswerk. Unabhängige Jurys, bestehend aus bildenden Künstler*innen, Galerist*innen, Kunstvereinsleiter*innen und Museumsvertreter*innen, entscheiden demokratisch über die jährliche Mittelvergabe. In allen Gremien der Stiftung Kunstfonds haben bildende Künstler*innen die Mehrheit. Die Zusammensetzung aller Gremien, unsere Stiftungssatzung sowie weitere Infos: www.kunstfonds.de

 

Sonderförderprogramm 20/21 - NEUSTART KULTUR

3. Projektförderung für kunstvermittelnde Akteure
1.202 Anträge, 174 Förderungen

 

A.K.T; / Fachbereich Kreativwirtschaft, Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim, DAS DRITTE GESCHLECHT (20.000 €)

Adrien, Liberty & Bukuts Carina, Balade Charlottenburg (30.000 €)

AIC-Kunstinitiativen Köln e.V., VR 19050,AIC_Proudly_presents_ (14.000 €)

Âme Nue Artspace, BIPoC-Künstler*innen 2020–21 (20.000 €)

Apartment Project.e.V., Akis (20.000 €)

art Kapella Schkeuditz e.V., Eine Metamorphose im Stadtpark – Kunstprojekt (18.000 €)

Artists Unlimited e.V., Open Doors (6.000 €)

Arts of the Working Class, Issue 13: The Landlord is coming (17.600 €)

Ateliergemeinschaft & Projektraum Mikky Burg, SHOW CASE (5.000 €)

AusstellungsHalle 1A, Kanal 1A (25.000 €)

basedonart, Japanische Künstler in Düsseldorf / Rheinland (30.000 €)

Bayer, Martha, Kollektive im analogen und digitalen Schaufenster (20.000 €)

Begleitbüro SOUP, Festung der Einsamkeit (35.000 €)

BEL ETAGE (15.000 €)

BELLEPARAIS raumfuerkunst, en passant (20.000 €)

Black Kit. Performer’s Archive, 40 Jahre Performer’s Archive / Das Konzil (20.000 €)

Bonner Kunstverein, Agora – der Kunstverein als öffentliches Forum (25.000 €)

Brandt, Axel, Anemoi (19.000 €)

Brunnen e.V., WELL* am Ebertplatz (40.000 €)

BSMNT /  I.O.N., TUTORIAL (11.000 €)

Büro für kulturelle Übersetzungen e.V., Eine neue Bewegung: re*mapping Leipzig
(25.000 €)

 

Canal Marulanda, Miguel, The rhizome academy (10.000 €)

Cashmere Radio, Portals [sic] auf Cashmere Radio (8.000 €)

Christiane Grüß_ 7hours, Letter from Strindberg, 7hours 2020–21 (25.000 €)

CIRCUS3000 – Künstlerkollektiv (10.000 €)

Concret Narrative Society e.V., Fotofilm Pop up (20.000 €)

crosslinks e.V., reactfeminism#3 (30.000 €)

 

Dannenwalder Förderkreis Kultur und Kirche am Weg e.V., Sommerprogramm 2021 (2.000 €)

DAS ESSZIMMER – Raum für Kunst+ gUG, KultUR-Passage (20.000 €)

Das Haus der Tödlichen Doris, Die neue Kunstvermittlung (12.000 €)

Dérive UG, WIRWIR (8.000 €)

die bedingungslose akademie, How to perform collective (20.000 €)

Duwe, Svea, Die Horde - Performance Laboratorium (5.000 €)

 

East of Elsewhere, Distant Divides (30.000 €)

Effinger, Birgit, Come on. Find out: Kunst & Praxis (15.000 €)

einBuch.haus, Ein Buch in Form einer Ausstellung (20.000 €)

EMCUE e.V., Baghdad Walk in Berlin (20.000 €)

Endmoräne Künstlerinnen aus Brandenburg und Berlin e.V., Ressourcen, zwischen Gewinn und Verlust (13.000 €)

Erel, Tuce, Leviathan: Ein Bestiarium für das Kapitalozän (10.000 €)

ERLKÖNIG – Kunstprojektraum, ERLKÖNIG_Kunst im Öffentlichen Raum (25.000 €)

etc.animation, Achtung! Baustelle (10.000 €)

 

Fathollahzadeh, Nafiseh, Momentography of a failure (10.000 €)

Felde, Eliot, Breadcrumb (10.000 €)

Feminist Studio for Art and Research (10.000 €)

Fischer, Berit, Aktionen für eine Nachhaltige Ökologische Zukunft (10.000 €)

Fonda e.V., Fonda 2021 (10.000 €)

Förderverein Galerie Ursula Walter e.V., #mustsee 1–8, Kunstprojekt im öffentlichen Raum (40.000 €)

Frankfurter Hauptschule, Kulturfactory (10.000 €)

Frankfurter Kunstverein, And This is Us 2021 (20.000 €)

Fritz, Jürgen, Black Market International - Exploring (30.000 €)

frontviews e.V., TOPIA (20.000 €)

Fuhrwerkswaage Kunstraum e.V., Open Air (20.000 €)

 

Galerie Wedding, Re-Schooling: Anders Existieren (15.000 €)

Gallmeier, Heike / Annette Gödde, Mobiler Raum für Kunst (MRFK) (10.000 €)

Gedanken-Räume e. V., Gedanken-Mobil (20.000 €)

GEDOK – Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfreunde e.V., Website mit integriertem Webshop (20.000 €)

GEDOK Brandenburg e. V. (4.000 €)

GEDOK Mitteldeutschland e. V., Gespiegelte Zeit – Künstler*innen-Symposium (10.000 €)

Global Forest e.V., Global Forest - Kunst für die Region (13.000 €)

Göller, Lola & Johanna Landscheidt, Solo Markt (20.000 €)

 

Hafner, Hans-Jürgen / Kito Nedo, "Kunststadt Berlin (9.000 €)

Hantmann, Tobias / Luckhardt, René, Zsf Zeitschrift für (10.000 €)

hebebühne e.V., offline 2021 (4.000 €)

Hillebrand, Diane, Bad Readings (6.000 €)

HMKV (Hartware MedienKunstVerein), Technoschamanismus (25.000 €)

HuMBase, When the seed considered planting itself (20.000 €)

 

ITO Raum, ITO (22.000 €)

 

Kala, Halea Isabelle, Menstruation Project (20.000 €)

Kern e.V., INTRAHUB (9.800 €)

Kestner Gesellschaft, Ericka Beckman (35.000 €)

kjubh Kunstverein e.V., Digitale Narrative (8.000 €)

Klein, Bettina, Restless Monuments Berlin (20.000 €)

Kölnischer Kunstverein & Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf, Reboot (50.000 €)

Krefelder Kunstverein / Wilko Austermann, Ostwall leuchtet (14.000 €)

Kressmann-Halle, Working Groups (30.000 €)

KUBIST e.V. / Freundeskreis Kunsthaus KAT18, KUNSTHAUS KAT18 ONLINE (30.000 €)

Kuhlmann, Annika, The EARTH.net (10.000 €)

Kulturforum Ansbach e.V.– Kunsthaus R3, Art from elsewhere (25.000 €)

Kulturinitiative RheinMain (Kirm), Kunst Portal Metropolregion Frankfurt RheinMain (15.000 €)

Kunsthaus Essen, Residenzprogramm (18.000 €)

Kunsthaus sans titre, MÖBELhAUS KUNST (30.000 €)

Künstlerhaus Bremen (30.000 €)

Künstlerhaus Freitagsküche, Digital Broadcast from the Kitchen (10.000 €)

Künstlerhaus Stuttgart, Working Groups / Arbeitsgruppen (30.000 €)

Künstlerloge Ratingen (12.000 €)

Kunstraum Elsa / Katharina Bosse, open access art (20.000 €)

KUNSTrePUBLIK e.V. (ZK/U, Berlin), I/O – digital-analoge Experimente der Vermittlung (20.000 €)

Kunstsammlungen Chemnitz, Stefan Vogel (30.000 €)

Kunstverein am Rosa-Luxemburg-Platz / Raimar Stange, The Day After Tomorrow (20.000 €)

Kunstverein Bamberg e.V., PAPIER (18.000 €)

Kunstverein Bochum e.V., Sequence (12.500 €)

Kunstverein Dresden e. V., Ausstellungsprogramm Kunstverein Dresden (10.000 €)

Kunstverein Familie Montez e.V., Kunstverein Familie Montez (20.000 €)

Kunstverein Freiburg e.V., Kontamination (10.000 €)

Kunstverein für Mecklenburg und Vorpommern in Schwerin, Ausstellungsprogramm/ Kunstvermittlung 2021 (35.000 €)

Kunstverein Greven e.V. (5.000 €)

Kunstverein Hannover, Digitale Herbstausstellung (15.000 €)

Kunstverein im Kloster Neuzelle e.V., Eisenhüttenstadt - Zwischen Modell und Museum (30.000 €)

Kunstverein in Hamburg, DATA BIAS (40.000 €)

Kunstverein Langenhagen, Ein mobiler Kunstverein (27.000 €)

Kunstverein Lingen e. V., Kunsthalle Kunsthalle2021. Kunst für alle (20.000 €)

Kunstverein Meißen e.V., LINEUP (7.000 €)

Kunstverein Rosenheim e.V., Kunstvermittlung (8.300 €)

Kunstverein Siegen e.V., Open Space – raumlabor / Siegener KunstSommer 2021
(30.000 €)

Kunstverein Tiergarten e.V., VOIDS of PAST and FUTURE (20.000 €)

KunstWerk Köln e.V. Zukunft Kunstwerk Köln e.V. (5.000 €)

KV – Verein für zeitgenössische Kunst Leipzig e.V., Of Things Baroque (28.000 €)

KVTV, KVTV TELEVISION (20.000 €)

 

LAGE EGAL Curatorial Projects, SONDERLAGE (20.000 €)

LAND(SCHAFFT)KUNST e.V., Ein Dorf wird Galerie (20.000 €)

Lau, Sonja, RE: von der poesie im recht (15.000 €)

Laura Mars Gallery / Gundula Schmitz, FIT DURCH WUNDER (18.000 €)

Lindenow e.V., LindeNOW Festival 2021 (10.000 €)

Lübbke-Tidow, Maren, Das Archiv als helle Kammer (15.000 €)

LVX. Pavillon der Volksbühne Berlin, Force Majeure (25.000 €)

 

MAM [Modern Art Mosel] Kunstverein e.V., MAM 4 PUNKT 0 (35.000 €)

MMIII Kunstverein Mönchengladbach e.V., Digitalisierung MMIII  (20.000 €)

MOMENTUM gUG, STATES OF EMERGENCY: Perspektiven auf COVID19 (10.000 €)

Museum für Gegenwartskunst Siegen, Museum als Serie. Kunstwerke in 180 Sekunden (30.000 €)

Museumsverein Glashütte e.V., Flaschengeist (17.000 €)

 

Neue Barmbeker Apotheke, Entanglements // Natur-Kultur-Geflechte (13.000 €)

Neue Chemnitzer Kunsthütte e.V., Webtool Artothek- und Sammlung (11.500 €)

neue Gesellschaft für bildende Kunst nGbK, fluide Innovationen (35.000 €)

NKR Neuer Kunstraum Düsseldorf, Expanded Turn (20.000 €)

no cube / Candia Neumann, Kurze Kunstfilme (12.000 €)

noroomgallery, Künstler*innen-Paket (20.000 €)

NUANS (5.000 €)

 

Oldenburger Kunstverein, OKV Cloud (10.000 €)

 

PALACE e. V., PALACE – Projekte im öffentlichen Raum (10.000 €)

Palais für aktuelle Kunst e.V. / Vincent Schubarth, Bluff_Luftspiegelungen und Spielformen des Scheins (6.000 €)

Peterle, Neza, Erinnerung & Textil in zeitgenössischer Kunst (17.000 €)

Pichler, Elisabeth, CONTACT ZONE (20.000 €)

Provinz, Bochum Berlin Verlag für zeitgenössische Editionen, Multiples und Unikat-Serien, Pilotprojekt Provinz Blockchain-Marktplatz (10.000 €)

PUTTE, Projektraum für aktuelle Kunst e.V., Kunstperspektiven (12.000 €)

 

Raum für Gäste, deuxieme bureau (5.000 €)

raum+ / Felix Fischer, Matter of Material (6.800 €)

Research and Waves, I can't hear you (18.000 €)

Reuter, Alicia, Nachhaltigkeit für kulturelle Praxis (15.000 €)

 

Saas-Fee Summer Institute of Art, "SFSIA Berlin 2021: Activist Neuroaesthetics (5.000 €)

Sauerländer, Tina / peer to space, sclptrX – Virtual Exhibition Space for Digital Art (20.000 €)

SCHAU FENSTER / Jan Brisolla (15.000 €)

Schinkel Pavillon, Generating Generations (20.000 €)

Schmidt, Hannes, Schiefe Zähne (15.000 €)

Schmuck2, Play Museum (20.000 €)

Schwalb, Philipp, Researchgroup MNEMOSYNE und Bild as Commons Berlin (4.100 €)

Scope Hannover, Podiumsdiskussion_Physical vs. Digital (5.500 €)

Shumilova, Anna, FERNAUSTAUSCH (30.000 €)

Simm, Pascal, Jugend kuratiert (20.000 €)

SOMA Art, Space Un-Territorial (10.000 €)

Sonneundsolche, (12.000 €)

Sox, Home Work (9.000 €)

SPARTNIC / Kay Kaul, Parcour 2020/2021 (15.000 €)

Springer, Anna-Sophie, Die Produktion der Natur (20.000 €)

Sspatz, Toolbox (8.500 €)

Stark, Martin / Vidovic, Zeljko, Deutsches Archiv des Magischen Denkens (10.000 €)

Starship e.V. (10.000 €)

Straub, Jaro, KinoSiemensstadt2_Scharaun (10.000 €)

Stüber, Olaf, Videoart at Midnight Edition (18.000 €)

STUDIO FOR ARTISTIC RESEARCH, NEUEN NORMALITÄT (10.000 €)

SYNNIKA, Konversion (20.000 €)

 

Teschner, Dirk, Kunst gegen Rechts 2021 (15.000 €)

The Rapid Publisher (18.000 €)

Treindl, Samuel, "Wuppertal Funktional (25.000 €)

Dr. Turpin, Etienne, Landscapes of Retreat (10.000 €)

TV Bar, SOUP: 2020–2021 Programm (18.000 €)

 

Uhlig, Anja, Das KloHäuschen: Kunstvermittlung KH Pasearse 2021 (8.900 €)

UTOPIA TOOLBOX, WARMING THE GLOBE BY 1°C (10.000 €)

 

van Beek, Viola / Beeck, Marina, Bf. Dolgelin (15.000 €)

Verein der Freunde des Rohkunstbau e.V., 26. ROHKUNSTBAU – Ich : Natur (20.000 €)

Videonale e.V., Videostudio (40.000 €)

 

Werkfreunde Strodehne e.V., „Heimarbeit“ – landmade (30.000 €)

Württembergischer Kunstverein Stuttgart, Spuk der Institutionen (50.000 €)

 

Zwitschermaschine / Kulturpark 3000 e.V., Corona- Beraberlik (20.000 €)