8. September 2020

1,1 Millionen Euro als NEUSTART KULTUR – Stipendien für bildenden Künstler*innen mit Kindern unter 7 Jahren

94 Stipendien konnten im ersten Teil des Sonderförderprogramms 20/21 bewilligt werden

Die ersten Förderungen des von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien ermöglichten Sonderförderprogramms 20/21 – NEUSTART KULTUR stehen fest. Die Ausschreibung richtete sich an in Deutschland lebende zeitgenössische bildende Künstler*innen mit Kindern unter 7 Jahren, die freischaffend bzw. solo-selbstständig tätig sind. Sie trifft die aktuelle Corona-Krise besonders hart, da sie neben dem Wegfall ihrer Einkommen auch Kleinkinder im Vorschulalter zu betreuen haben. Ein künstlerisches Arbeiten unter diesen Bedingungen ist nur schwer möglich.

826 gültige Anträge wurden bundesweit eingereicht und zeugen von der Notwendigkeit und Dringlichkeit der sofortigen Hilfe für diese Zielgruppe. In den letzten Wochen wurden die Anträge von der Jury der Stiftung Kunstfonds gesichtet und am Freitag, den 4. September 2020 konnte über die Förderung entschieden werden. Anträge in der Gesamthöhe von 1,1 Millionen Euro wurden zur Förderung bildender Künstlerinnen und Künstler mit Kindern unter 7 Jahren in Form von Stipendien bewilligt.

94 Künstlerinnen und Künstler erhalten ein mit je 12.000 Euro dotiertes sechsmonatiges Stipendium, das es den Antragsteller*innen ermöglichen soll, neue Wege durch die und aus der Krise heraus zu entwickeln. Noch im September werden die ersten Raten des Stipendiums ausbezahlt.

Der mehrheitlich mit bildenden Künstlerinnen und Künstlern besetzten Jury gehörten an: Dierk Berthel, Daniela Dietsche, Christoph Girardet, Elke Gruhn, Karin Hochstatter, Iris Hoppe, Birgit Jensen, Kai Middendorf, Martin Pfeifle, Andreas Schmid, Petra Spielhagen, Maren Strack, Cecilia Szabo, Doris Weinberger, Dorothee Willert und Sofi Zezmer.

 

Die Stiftung Kunstfonds ist eine bundesweit agierende Förderein­richtung, die bildende Künstlerinnen und Künstler, Kunstvereine, Galerien, Ausstellungsinstitutionen und Initiativen des Kunstbetriebs unterstützt. Sie erhält ihre finanziellen Mittel von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und der Stiftung Kulturwerk der VG Bild-Kunst.

 

Für weitere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung.
Ansprechpartnerin: Nora Höglinger
Telefon 0228 33 65 69 14
hoeglinger@kunstfonds.de

 

Sonderförderprogramm 20/21 - NEUSTART KULTUR

1. Stipendium für bildenden Künstler*innen mit Kindern unter 7 Jahren (je 12.000 Euro)
Sechsmonatiges Stipendium mit festen Monatsraten
826 Anträge, 94 Förderungen

Ixmucané Aguilar, Maria Anwander, Ole Aselmann, Ruben Aubrecht, Cornelia Baltes, Marisa Batista Cardoso, Lucy Beech, Valentin Beinroth, Eva Berendes, Anna Borgman / Candy Lenk, Gabrielle Brady, Max Brand, Julia Bünnagel, Andreas Bunte, Mirja Busch, Anna Matthew Cowan, Frauke Dannert, Aliénor Dauchez, Jason  Dodge, Charlotte Dualé, Anke Eckardt, Jan Ehlen, Sarah Entwistle, Nadine Fecht, Johannes Fötsch, Ossian Fraser, Katharina Gaenssler, Amit Goffer, Juliane Götz, Olga Grigorjewa, Spiros Hadjidjanos, Ann-Kristin  Hamm, Sebastian Hammwöhner, Arne Tummescheit / Hector Minze, Erika Hock, Annette Hollywood, Anna Holzhauer, Sandra Hoyn, Mijin Hyun, Shingo Inao, Asako Iwama, Rajkamal Kahlon, Gregor Kasper, Jens Klein, Tanja Kodlin, Eva Könnemann, Jenny Kropp, Florian Kunert, Daniel Laufer, Katharina Lüdicke, Martina Mahlknecht / Martin Prinoth, Frank Moll, Konrad Mühe, Jana Müller, Florian Neufeldt, Thomas Neumann, Chukwuemeka Ogboh, Emeka Okereke, Julia Ossko, Kaj Osteroth, Lars Bjerre Petersen, Simon Pfeffel, Mario Pfeifer, Daniel Poller, Reto Pulfer, Renaud Regnery, Jonas Maria Ried, Leunora Salihu, Sümer Sayin Kaden, Christian Schellenberger, David Schiesser, Ariel Schlesinger, Andreas Schmitten, Sarah Ancelle Schönfeld, Tilo Schulz, Lerato Shadi, Setareh Shahbazi, Payam Sharifi, Noga Shtainer, Bernhard Siegrist, Phillip Sollmann, Juergen Staack, Katharina  Stöver, Peter Strickmann, Katrin Ströbel, Benjamin F.  Stumpf, Jens Ullrich, Johannes Wald, Malte Wandel, Jonas Weber Herrera, Bignia Wehrli, Pablo Wendel, Kai-Hendrik Windeler