• Aktuelles
  • Veranstaltungen

„Heute, heute, nur nicht morgen…Wie entsteht unser Kunsterbe?“: Fachkonferenz des Kunstfonds in Kooperation mit der Akademie der Künste Berlin

Blick in den Veranstaltungsraum. Foto: gezett
Foto: gezett

Volles Haus am Hanseatenweg: Das Studiofoyer der Akademie der Künste war am 13. Mai 2022 bis auf den letzten Platz besetzt. Viele bildende Künstler:innen, aber auch Vertreter:innen von Nachlässen, aus Kunstmarkt und Kunstwissenschaft waren gekommen, um gemeinsam über das Kunsterbe von morgen zu diskutieren.

Wer bestimmt, welche Kunstwerke für Folgegenerationen bewahrt werden? Welche Kriterien werden angesichts der Fülle an Kunst einerseits und übervoller Depots andererseits angesetzt und wer legt diese fest? Und welche Verantwortung tragen Kunstschaffende in diesem Prozess wie auch für den eigenen Nachlass?

Mit diesen Leitfragen beschäftigte sich die Fachkonferenz. Gefragt waren künstlerische Ideen, Anregungen und Gedanken, die in Kurzstatements vorgetragen wurden und unterschiedlichste Impulse für die Diskussion in großer Runde boten.

Den gesamten Nachbericht inklusive Veranstaltungsimpressionen finden Sie hier.

Ähnliche Meldungen
  • AUSGEZEICHNET #6: Benjamin Houlihan

    Die Ausstellung „the woods have names“ im Kunstmuseum Bonn präsentiert vom 27. Oktober 2022 bis zum 8. Januar 2023 die Arbeiten des Kunstfonds-Stipendiaten. Benjamin Houlihan beschäftigt sich in seinen Werken mit den Möglichkeiten und…

  • Veranstaltungshinweis: „Heute, heute, nur nicht morgen … Wie entsteht unser Kunsterbe?“

    Die Stiftung Kunstfonds veranstaltet am 13. Mai 2022 eine Fachkonferenz zum Thema Kunsterbe in Kooperation mit der Akademie der Künste Berlin.  BITTE BEACHTEN SIE: Die Veranstaltung ist leider ausgebucht.  Kunstwerke sind visuelle…

  • Programmtag mit Ulrike Grossarth im Badischen Kunstverein

    Vortrag, Führung und performative Tauschaktion: Am 14. Mai 2022 bietet die Künstlerin Einblicke in ihr Kunstprojekt „Schule von Lublin“ Noch bis zum 6. Juni 2022 präsentiert der Badische Kunstverein mit der Ausstellung „gibt es ein…