• Aktuelles
  • Künstler:innenarchiv

Frühwerk von Pidder Auberger geht ans Künstlerarchiv

Pidder Auberger, Foto: Stiftung Kunstfonds
Pidder Auberger, Foto: Stiftung Kunstfonds

Aus dem Nachlass Pidder Aubergers (1946-2012) erhielt das Künstlerarchiv der Stiftung Kunstfonds kürzlich wesentliche frühe konzeptionelle Werke sowie weitere großformatige Arbeiten und Mappen, die das bereits 2011 noch zu Lebzeiten Aubergers dem Archiv anvertraute Werkkonvolut vervollständigen. Auberger experimentierte seit seinem Studium an der Düsseldorfer Kunstakademie mit Techniken der Fotografie. Mit Hilfe chemischer Eingriffe, zeichnerischer Zusätze und Verfahren aus Holzschnitt- und Cliché-verre- Drucktechniken erweiterte er die Fotografie um seine eigene Handschrift.

 

Ähnliche Meldungen
  • Ludger Gerdes-Ausstellung in der Stadthausgalerie Münster

    Anlässlich des 70 Geburtstags, den der 2008 verstorbene Künstler dieses Jahr begehen würde, zeigt die Ausstellung „Synkategoremata“ einen Einblick in Ludger Gerdes vielfältiges Schaffen. Das Künstler:innenarchiv der Stiftung Kunstfonds…

  • Neuerscheinung: Monografie zur Künstlerin Renate Weh

    Das Künstler:innenarchiv der Stiftung Kunstfonds hat anlässlich seiner Ausstellung „Renate Weh. ABTAUCHEN - EINTAUCHEN“ eine Publikation herausgegeben, die erstmalig einen Überblick über Leben und Werk der wiederentdeckten Künstlerin…

  • Retrospektive von Erich Lütkenhaus in Hamm

    Das Gustav-Lübcke-Museum widmet dem Künstler, der im August 2024 seinen 100. Geburtstag feiern würde, mit der Ausstellung „ERICH LÜTKENHAUS – Über den Raum hinaus“ eine Rückschau auf sein vielfältiges Werk. Für die Ausstellung stellt…