22. Februar 2017

Özlem Günyol & Mustafa Kunt sind Preisträger 2017 des HAP-Grieshaber-Preis der VG Bild-Kunst

Am 12. Februar 2017 hat die Jury der Stiftung Kunstfonds den mit 25.000 Euro dotierten „HAP-Grieshaber-Preis der VG Bild-Kunst“ dem in Frankfurt lebenden Künstlerduo Özlem Günyol & Mustafa Kunt für herausragende künstlerische Leistungen zugesprochen.

Özlem Günyol (*1977) und Mustafa Kunt (*1978) studierten an der Hacettepe Universitesi in Ankara und beendeten ihr Studium an der Städelschule Frankfurt. Günyol bei Ayse Erkmen und Kunt bei Wolfgang Tillmans und Willem de Rooij. Sie sind die 19. HAP-Grieshaber-Preisträger.

Günyol & Kunt untersuchen mit kritischer Distanz die Bedeutung von Sprache, von Symbolen und medialen Äußerungen vor unterschiedlichen kulturellen Hintergründen. Sie fragen nach Identitäten, interessieren sich für Chiffren, die Macht und Autoritäten repräsentieren, und berühren aktuelle gesellschaftspolitische Themen. Mittels gängiger Zeichen und Codes decken sie unsere Wahrnehmungsschemata auf und entlarven diese mitunter als fragwürdig. Ihre Ausdrucksformen – Print, Video, Skulptur/Installation – sind dabei immer einer künstlerisch-ästhetischen Form verpflichtet. So gewinnt beispielsweise die makellos glänzende, regelmäßig gewundene Form einer gezackten Metallspirale oberflächliche Brisanz durch die Assoziation als Stacheldraht, gleichzeitig verweigert die erkennbar künstlerische individuelle Fertigung diese offensichtliche Interpretation jedoch und verweist auf tiefere Bedeutungsebenen, denn die rasiermesserscharfen Zacken des Stahlbandes entsprechen exakt einem anonym aufgezeichneten Schallwellendiagramm einer Demo im Gezi-Park. Allein diese Drahtskulptur belegt eindrucksvoll die aufreibende und doch austarierte Ambivalenz von künstlerischer Form und politischem Inhalt, die das Werk von Günyol & Kunt auszeichnet.

Im September 2017 werden Özlem Günyol & Mustafa Kunt anlässlich des HAP Grieshaber Preises ihre Arbeiten im Projektraum des Deutschen Künstlerbundes in Berlin ausstellen.

Mit der Vergabe des nach dem Maler und Holzschneider HAP Grieshaber benannten Preises ehrt die VG Bild-Kunst einen Künstler, der maßgeblich an der Initiative zum Aufbau der VG Bild-Kunst beteiligt war. Grieshaber hatte sich seit den siebziger Jahren außerordentlich für die Urheberrechte seiner Künstlerkollegen eingesetzt und ebenso vehement für den Ausbau der sozialen Sicherung von Künstlerinnen und Künstlern ausgesprochen.

Die Fördergelder des HAP-Grieshaber-Preises stellt die Stiftung Kulturwerk der VG Bild-Kunst zur Verfügung. Sie stammen aus den Einnahmen für Rechte der Künstler, die in der VG Bild-Kunst in der Berufsgruppe I (Kunst) zusammengeschlossen sind. Das Preisgeld ist eine Anerkennung von Künstlern für Künstler.

 

Für weitere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner: Karin Lingl
Telefon 0228 33 65 69-12
info@kunstfonds.de

 

Abbildung: Özlem Günyol & Mustafa Kunt, Self Defence, 2015, Edelstahl, ©Foto: Işık Kaya, Courtesy Künstler und Dirimart Gallery