26. November 2015

Förderpreis für Masterarbeit zu Ludger Gerdes „Schiff für Münster“

Förderpreis des „Kreises der Freunde des Instituts für Kunstgeschichte“ für Theresa Müllers Masterarbeit zu Ludger Gerdes „Schiff für Münster“, das 2014 in Kooperation mit dem Archiv für Künstlernachlässe entstand

Ludger Gerdes, Archivalien zum Schiff für Münster, Foto: Stiftung Kunstfonds, © VG Bild-Kunst, Bonn 2015

Theresa Müller, die 2014 ihre Masterarbeit zu Ludger Gerdes „Schiff für Münster“ unter Aufarbeitung von Gerdes‘ zahlreichen Entwurfs- und Rezeptionsmaterialien im Archiv für Künstlernachlässe der Stiftung Kunstfonds erstellte, enthielt für ihre herausragende Arbeit nun den jährlich vergebenen Förderpreis des „Kreises der Freunde des Instituts für Kunstgeschichte“.

Die Arbeit entstand bei Prof. Dr. Hans Körner am kunsthistorischen Institut der Düsseldorfer Universität in enger Kooperation mit dem Künstlerarchiv der Stiftung Kunstfonds. Parallel zur Fertigstellung ihrer Masterarbeit wirkte Theresa Müller an der Präsentation zu Gerdes „Schiff für Münster“ in der 2013er archiveigenen Ausstellung „Basis Künstlerarchiv“ bei der Ausstellungskonzeption und –vermittlung mit.

Nach Fertigstellung der wissenschaftlichen Arbeit durch Theresa Müller übergab das Archiv für Künstlernachlässe sämtliche Dokumente und Entwurfsmaterialien zum „Schiff für Münster“ an das LWL Museum für Kunst und Kultur im westfälischen Münster als Dauerleihgabe, wo die Skizzen, Fotografien, Schreiben und Modelle seitdem im Archiv der SkulpturProjekte, für deren 1987er Ausgabe Gerdes das Werk erschuf, ausgestellt werden. Ludger Gerdes „Schiff für Münster“ ist bis heute am Horstmarer Landweg in Münster erhalten. 


Abbildung GerdesMS: Ludger Gerdes, Archivalien zum Schiff für Münster, Foto: Stiftung Kunstfonds, © VG Bild-Kunst, Bonn 2015